SHG Diabetiker







Kastanienhof 3
15890 Eisenhüttenstadt




Selbsthilfekontaktstelle
in Beeskow

Berliner Straße 16
15848 Beeskow



Die großen Taten der Men-
schen sind nicht die, welche
lärmen. Das Große geschieht
so schlicht wie das Rieseln
des Wassers, das Fließen
der Luft, das Wachsen des
Getreides.

Adalbert Stifter


Diabetes ist eine Volkskrankheit, jeder 10. leidet in Deutschland unter dieser Krankheit.Schuld daran ist u. a. mangelnde Bewegung, falsche Ernähung, Übergewicht und Stress.

Schleichend, oft viele Jahre unbemerkt schreitet die Krankheit voran. Dabei gaukelt einem die Krankheit vor, dass alles in Ordnung ist. Es gibt weder Schmerzen noch Probleme.

Zu hohe Blutzuckerwerte können aber auf Dauer zu Nervenschäden, Netzhaut-erkrankungen und schweren Nierenleide führen.

Leider bleibt der Diabetes oft viele Jahre unerkannt. Symptome wie Durstgefühl, häufiges Urinlassen, Gewichtsabnahme, Schlappheit, Sehstörungen, Juckreiz und häufige Infektionen sind meist die einzigen Anzeichen.

Was aber tun, wenn man die Diagnose Diabetes erhält?

Das Leben muss umgekrempelt werden. Wichtig ist, die Ernährung umzustellen, viel Bewegung (aber nur so viel wie möglich) und ein ausgeglichenes Leben führen. Das ist einfach gesagt, aber wie macht man das?

Hilfestellung kann hier eine Selbsthilfegruppe geben.

Hier treffen sich Menschen, die das gleiche Problem haben und sich über ihre Sorgen, Nöte, aber auch ihre positiven Erfahrungen austauschen.

Sie ermöglicht

*  mit Gleichbetroffenen zu sprechen und so Erfahrungen anderer zum Alltagsleben
   hören und nutzen zu können
*  Förderung der zwischenmenschlichen Beziehungen
*  aktive Auseinandersetzung mit Problemen der Folgeerkrankungen, 
* aktive Freizeitgestaltung

 Beispiele aus dem Programm unserer SHG:

*  Vorträge von Ärzten und Therapeuten
*  Gesprächsrunden mit Podologen
*  Gespräche über die Versorgung mit Hilfsmitteln
*  Erfahrungsaustausch mit anderen SHG
*  Ausflüge und gemeinsame Unternehmungen

Treffpunkt der SHG:

am letzten Mittwoch im Monat um 14.00 Uhr in der Selbsthilfe-Zentrale
oder Veranstaltungen laut Plan